CED Activities Info 2015/03 DE


Ausgabe 3 - Juni/Juli 2015

 

Brüsseler Büro des CED

Treffen der Expertengruppe der Europäischen Kommission für Arbeitskräfte des Gesundheitswesens

Am 17. Juni nahmen die Leiterin des CED-Büros, Nina Bernot, und die politische Referentin des CED, Sara Roda, an einem Treffen der Expertengruppe der Europäischen Kommission für Arbeitskräfte des Gesundheitswesens teil. Ziel des Treffens war die Überprüfung der Fortschritte, die bei der Umsetzung des Aktionsplans der Kommission für Fachkräfte im europäischen Gesundheitswesen seit seiner Einführung im Jahr 2012 erzielt wurden und eine erste Erörterung der Nachhaltigkeit der Joint Action on Health Workforce Planning and Forecasting (JAHWF). Die Gespräche zu diesem Thema werden auf einem von der JAHWF organisierten Workshop im November in Varna (Bulgarien) fortgesetzt.


Die Kommission berichtete außerdem über die Ergebnisse ihrer Erhebung über die berufliche Weiterbildung (CPD), die durchgeführt worden war, um Themen für den Informationsaustausch im Bereich der beruflichen Weiterbildung zu identifizieren. Zu den bevorzugten Themenfeldern zählen demnach die Auswirkung von beruflicher Weiterbildung auf die Verbesserung der Behandlungsergebnisse und die Qualität der Pflege sowie Hindernisse und Anreize für eine Teilnahme an beruflicher Weiterbildung. Die Gruppe kam überein, mindestens zwei Sitzungen für den Austausch von Best Practices in diesen Bereichen abzuhalten. Themenschwerpunkt der für den Herbst dieses Jahres geplanten ersten Sitzung wird die Auswirkung von beruflicher Weiterbildung auf die Verbesserung der Behandlungsergebnisse und der Patientensicherheit sein. Die zweite Sitzung soll Anfang 2016 anberaumt werden. Die Entscheidung darüber, ob dort das Thema Hindernisse und Anreize für eine Teilnahme an beruflicher Weiterbildung behandelt wird, soll im Herbst getroffen werden.

Die von der Kommission finanzierte Studie zur Erfassung effektiver Strategien zur Einstellung und Bindung von Gesundheitspersonal (die Studienergebnisse werden in der Woche vom 6. bis 11. Juli veröffentlicht) und die vorläufigen Ergebnisse der von der OECD durchgeführten Datenerfassung zu Migration von Fachkräften im Gesundheitswesen 2015 wurden vorgestellt. Diese Ergebnisse werden eine gezieltere Politikgestaltung ermöglichen. Ferner wurde ein aktueller Überblick über die im März 2015 begonnene Studie der Kommission zu Kernkompetenzen von Pflegeassistenten vorgelegt. Die Ergebnisse werden für Herbst 2016 erwartet.

Das nächste Treffen der Expertengruppe ist für den 16. November angesetzt.

Alle Präsentationen können hier abgerufen werden.


Back

 
 

For more information contact:
CED Brussels Office
Tel: + 32 2 736 34 29
ced@cedentists.eu
http://www.cedentists.eu