CED Activities Info 2015/03 DE


Ausgabe 3 - Juni/Juli 2015

 

Erster Auftritt vor der Gesundheitskommission des spanischen Abgeordnetenhauses

Madrid, 16. April 2015 - Der spanische Zahnärzteverband ("Consejo") hat vor den Vertretern des Ausschusses für Gesundheits- und Sozialdienste des spanischen Abgeordnetenhauses die wichtigsten Probleme im Bereich der Zahnheilkunde zur Sprache gebracht und über die aktuelle Lage der Branche berichtet.

Dr. Oscar Castro, Präsident des spanischen Zahnärzteverbandes, informierte die Kommission über die Notwendigkeit, die Bevölkerung vor den Gefahren der Kommerzialisierung der Gesundheitsdienste und unsachgemäßer Werbung zu schützen. Er betonte, dass als Maßnahme der Gleichstellung mit Berufsangehörigen in anderen EU-Ländern und zur Verbesserung der Qualität der Pflege in Spanien die Einführung von Spezialisierungen in der Zahnheilkunde dringend erforderlich ist. Er warnte, dass das Überangebot von Zahnärzten zu den bedenklichen Praktiken des Berufsstandes beiträgt und zu Abstrichen bei der Versorgungsqualität führt. Des Weiteren forderte er ein erweitertes Angebot öffentlicher Dienste und Leistungen, die in allen Autonomen Gemeinschaften in angemessener, praktikabler und einheitlicher Form zur Verfügung stehen müssen.


Dies ist ein großer Erfolg für den spanischen Zahnärzteverband, da es seine erste Teilnahme an diesem Ausschuss war.

Die Vorstandsmitglieder des spanischen Zahnärzteverbandes, die an dieser historischen Sitzung teilnahmen: der Präsident, Dr. Oscar Castro; der Vizepräsident, Dr. José Antonio Zafra; und der stellvertretende Schriftführer und stellvertretende Schatzmeister Dr. Jaime Sánchez.

In seiner Rede ersuchte Dr. Castro die Vertreter des Gesundheitsausschusses unter Vorsitz von Mario Mingo Zapatero um ihre Unterstützung dabei, einige der besorgniserregendsten Themen im Bereich der Mundgesundheit auf die politische und parlamentarische Agenda zu setzen. Hierfür bot er den zuständigen Institutionen die Zusammenarbeit des spanischen Zahnärzteverbandes bei der Verabschiedung der erforderlichen Maßnahmen an, die einen angemessenen Schutz der Gesundheit und der Patientenrechte mit Hilfe von Vorschriften ermöglichen, die eine wirksame Einhaltung der ethischen Grundsätze des Berufsstandes sicherstellen und die Qualität und Sicherheit von Gesundheitsdienstleistungen verbessern.


Back

 
 

For more information contact:
CED Brussels Office
Tel: + 32 2 736 34 29
ced@cedentists.eu
http://www.cedentists.eu